Microsoft erweitert seine System Management-Lösungen

Neuerungen für die Verwaltung von hybriden Infrastrukturen in Rechenzentren und das Management mobiler Geräte – inklusive Apple-Systeme und Android-basierter Devices.

Microsoft kündigt die Verfügbarkeit des System Center 2012 Service Pack 1 (SP1) an. Die Management-Lösung vereinfacht deutlich die Verwaltung hybrider Infrastrukturen und mobiler Geräte, Windows 8 PCs, Windows Phone 8 Smartphones ebenso wie Devices von Apple oder Android-basierten Plattformen.

Lesen Sie diese Meldung auf www.microsoft.com.

Modernes ECM im Zeichen von Shareconomy

Shareconomy ist das Leitthema der diesjährigen CeBIT. ELO Digital Office bietet unter dem Motto "Share Your Knowledge" dafür die passende Technologie. Flexibilität und Mobilität in der heutigen Geschäftswelt sowie das schnelle Teilen von Wissen und Aufgaben stehen im Fokus. In Halle 3, Stand F30, stellt ELO auf der CeBIT die Infrastruktur für Shareconomy vor sowie das jüngste Update seiner App "ELO for Mobile Devices".

Lesen Sie diese Meldung auf www.elo.com.

Patch für kritische IE-Lücke in Sicht

Microsoft will außer der Reihe ein Update herausgeben, das die kritische Lücke in den Internet Explorer-Versionen 6 bis 8 schließt. Es soll um 18 Uhr deutscher Zeit zur Verfügung stehen. Mit dem Update soll das provisorische Microsoft Fix-it-Tool abgelöst werden, das in der Kritik stand, nicht alle Wege zu blockieren, die den Exploit ausnutzbar machen.

Lesen Sie diese Meldung auf www.heise.de.

Oracle patcht kritische Java-Lücke

Oracle reagiert mit der Java-Version 7 Update 11 auf die kritische Sicherheitlücke, die bereits aktiv von Cyber-Kriminellen ausgenutzt wird. Neben der Schwachstelle (CVE-2013-0422) beseitigt das Update noch eine weitere Lücke ähnlichen Ausmaßes, von der das Unternehmen der CVE-Nummer zufolge bereits seit vergangenem Jahr weiß (CVE-2012-3174).

Lesen Sie diese Meldung auf www.heise.de.

.NET-Update beeinträchtigt Windows Server 2012

Seit Dienstag liefert Microsoft ein Update für das .NET-Framework 4.5 aus. Das unter KB2750149 beschriebene Update beseitigt zahlreiche Probleme, zeigt aber auch eine unangenehme Nebenwirkung. Administratoren von Systemen mit Windows Server 2012 melden, seit dem Patch lasse sich das Snap-in Failover Cluster Manager nicht mehr benutzen. Sobald man im Snap-in einen Knoten auswählt, erscheint eine Reihe von Fehlermeldungen, die den Manager effektiv lahmlegen.

Lesen Sie diese Meldung auf www.heise.de.